Donnerstag, 28 November 2019 22:32

Zweite Mannschaft mit starkem Lauf

geschrieben von
Die Zweite klettert die Tabelle immer höher Die Zweite klettert die Tabelle immer höher

Mit zwei Punkten für die Erste in der Oberliga und mit sogar vier Punkten der Zweiten Mannschaft in der Bayernliga Süd kann sich das vergangene Wochenende durchaus sehen lassen. Die Mannschaften der Bezirksligen hatten spielfrei.

Perfektes Wochenende für die 2. Mannschaft in der Bayernliga Süd

Dank einer bisher soliden Vorrunde reiste das junge Team um Alfons jun. mit viel Vorfreude zum Spitzenspiel nach München-Neuhausen um den Tabellenführer herauszufordern.

Wissend um die Neuhausner Doppelstärke passten die Postler ihre Aufstellung etwas an und stärkten lieber die Einzel etwasmehr. So gingen auch glatt beide Herrendoppel verloren, lediglich die Damen um Lucie und Nina sorgten für den ersten Punkt für Landshut im Damendoppel. Im Anschluss rangen alle Landshuter Herren (Alfons, Florian und Markus) ihre Gegner im Einzel nieder, sodass sie plötzlich beim Tabellenführer mit 4:2 in Front lagen. In einem guten Dameneinzel hatte Lucie, unser Punktegarant, leider dieses mal trotz guten Spiels das Nachsehen, sodass Neuhausen auf 4:3 verkürzen konnte und so das abschließende Mixed die Entscheidung bringen musste. In einem sehr taktisch geprägten Spiel schafften Nina und Alfons mit zunehmender Spieldauer die Kontrolle im Vorderfeldbereich zu übernehmen und dadurch Landshut auf die Siegerstraße zu bringen. So ging der Entscheidungssatz mit 21:17 nach Landshut und mit dem 5:3 Endstand ebenfalls zwei Punkte nach Landshut. Sieg beim Tabellenführer – YES!

Am Sonntag folgte dann das Heimspiel gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn Neubiberg. (Landshut Platz 4 und Neubiberg Platz 3). Mit dem positiven Gefühl den Tabellenführer bezwungen zu haben, gingen wir mit dem Ziel in das Spiel, Neubiberg in der Tabelle zu überholen. Mit leicht veränderter Aufstellung starteten wir wieder mit den drei Doppeln und erneut lagen wir mit 1:2 nach den Doppeln zurück. Diesmal konnten Markus und Florian im 1 Herrendoppel punkten. Von den 3 nachfolgenden Herreneinzeln konnten diesmal nur 2 gewonnen werden (Alfons und Florian), aber dafür behielt Lucie im Dameneinzel heute die Oberhand, sodass in Summe wieder 3 Einzel gewonnen werden konnten und wir wieder mit 4:3 in Front lagen. Wieder sollte das abschließende Mixed die Entscheidung bringen. Gleich der erste Satz war an Spannung kaum zu überbieten. Franzi und Alfons verschafften sich mit einem hauchdünnen 30:28 den Vorteil in der Verlängerung. Mit vielen Führungswechseln ging es auch im 2. Satz  weiter, ehe sich am Ende Franzi und Alfons mit 21:18 durchsetzen konnten. Und da war er, der 2. Sieg an dem Wochenende und Platz 3 in der Tabelle. Mal schauen, wohin der Weg noch führt.

Kleiner Dämpfer für die Erste

Die Erste hatte am Samstag unerwartet spielfrei. Noch am selben Tag mussten die Gegner vom ESV Flügelrad III absagen, wodurch der Sieg automatisch an die Postler ging.

Frisch und gut ausgeruht ging es also in das Spitzenspiel vor heimischer Kulisse gegen die direkten Konkurrenten des TSV Freystadt, gegen welche es erfahrungsgemäß immer heiß hergeht und eine enge Kiste wird. Wie mittlerweile gewohnt startete man mit einer starken Doppelbilanz in die Begegnung. Jakob und Hannes im ersten Doppel, aber auch Michi und Lukas im zweiten holten die Punkte je in zwei souveränen Sätzen nach Landshut. Parallel mussten Nina und Katja die Doppelstärke der Freystädter Damen eingestehen, auch wenn sie sich als Ersatzdamen nicht leicht geschlagen gaben. Doch 2:1 war ein guter Start. Hannes konnte in seinem Einzel nach einem knappen Dreisatz-Spiel sogar noch eine Schippe draufsetzen. 3:1! Doch von nun an wollte es so gar nicht mehr laufen. In keinem der vier verbliebenen Spiele konnte man das Letzte aus sich rauskitzel, um zu gewinnen. Alle Spiele waren hart umkämpft und eines Spitzenspieles würdig, doch der Flow war an diesem Tag einfach nicht bei den Postlern. Doch bereits aus der vorherigen Saison weiß man, dass die auswärtigen Revanchen der Rückrunde in Freystadt gut gelingen können.

In drei Wochen am 14./15. Dezember findet kurz vor Weihnachten der Abschluss der Vorrunde statt.

Gelesen 86 mal