Mittwoch, 16 Oktober 2019 13:09

Die neue Liga fest im Griff

geschrieben von
„Das war ja doch recht knapp zum Schluss raus,“ beschreibt Jakob Bachhuber das samstägliche Spiel gegen den TuS Geretsried. Wahrscheinlich meint er damit die beiden Matchbälle, die er im dritten Satz des ersten Einzels gegen sich hatte.
Dass dann Nerven wie Drahtseile, der ein oder andere Netzroller und eine tolle Mannschaftsleistung zu zwei Zählern auf dem Punktekonto verhalfen, nahmen die Postler gerne an. Denn am Ende hatte die Erste mit fünf gewonnenen Spielen das 5-3 sicher. Die Punkte für Landshut holten neben Jakob im besagtem Entscheidungsspiel eine souveräne Lucie Kolárová im Dameneinzel, sowie zusammen mit Sophia Weisensee im Damendoppel. Neben Hannes Kirschner im zweiten Herreneinzel, gewannen Michael Nettinger und Lukas Euringer die Spiele oft in knappesten Sätzen.

Das mit der knappen Kiste war auch die Erwartung des Sonntagsspiels, zu Gast beim TSV Lauf. Trotz der weiten Anreise in frühen Morgenstunden konnte man aber hellwach noch eine Schippe drauflegen. Mit einem 6:2 Sieg stahl man ein zweites Mal an diesem Wochenende zwei Pünktchen. Das Damendoppel musste man verletzungsbedingt aufgeben. Auch das dritte Herreneinzel blieb bei den Hausherren, was die Freude aber nicht trübt. „Nach vier Spieltagen und hartem Kampf folgt der verdiente Lohn“. Dieser heißt laut Jakob Tabellenplatz 3 mit nur zwei Punkten Abstand nach ganz oben.

 

Es spielten: Sophia Weisensee, Lucie Kolárová, Pia Ruhland, Villö Futo, Jakob Bachhuber, Hannes Kirschner, Michael Nettinger, Lukas Euringer

 

Zweite Mannschaft: 

Die 2. Mannschaft festigt den Mittelfeldplatz in der Bayernliga Süd

Das Spielwochenende für die 2. Mannschaft des PostSV verlief sowohl in der Aufstellung als auch in den Ergebnissen sehr unterschiedlich.

Am Samstag war man zu Gast beim Aufsteiger aus Schwaben, PostSV Augsburg. Mit einer sehr jungen Mannschaft (Durchschnittsalter 20 Jahre) trat man die Reise nach Augsburg an, die ein bisschen unter dem Motto stand – „lernen, Spielerfahrung sammeln und wenn möglich ein Pünkterl mitnehmen“. Und fast hätte es auch geklappt mit den Punkt. Mit viel Mut und Spielfreude starteten wir in die Doppel und Einzel gegen die ebenfalls junge, aber zum Teil individuell besser besetzte Augsburger Mannschaft. Besonders erfolgreich war Charumon Helbig, die das Doppel gemeinsam mit Nina Plodzien sowie das Dameneinzel gewinnen konnte. Ebenfalls erfolgreich war Markus im 2. Herreneinzel, sodass zum Schluss leider eine knappe 3:5 Niederlage dabei heraus kam. In Summe war es trotzdem eine gelungene Auswärtsfahrt mit weiteren Entwicklungsschritten für die nächsten Aufgaben.

Gleich am Sonntag ging es in etwas veränderter Aufstellung gegen unsere Freunde aus Fürstenfeldbruck.

Mit Lucie und Franzi konnten wir alle Damenpunkte sicher nach Hause bringen, sodass wir schon mal drei Punkte in der Tasche hatten. Bei den fünf Herrenspielen ging das 2.HD und das 2.HE deutlich an Fürstenfeldbruck und das 1. HE holten wir souverän nach Landshut. Blieben noch das 3.HE und das 1.HD, die mit viel Spannung und abwechslungsreichen Ballwechseln in den Entscheidungssatz mussten. Kim und Florian mussten sich leider im 1.HD knapp geschlagen geben, während Markus im 3.HE mit einem knappen Sieg den 5:3 Endstand für Landshut herstellte.

Im Anschluss an die schweißtreibende Vormittagseinheit gabs gemeinsam mit den Bruckern die traditionelle, ordentliche Weißwurstbrotzeit J

In der Tabelle belegen wir derzeit den 4. Tabellenplatz (10er Liga) mit 4:4 Punkten, wobei die Mannschaften vom 3. – 7. Platz punktgleich sind.

In drei Wochen geht es gegen die Tabellenachten aus Dillingen zuhause weiter. Hier wäre ein weiterer Punkt hilfreich, um weiterhin im Tabellenmittelfeld zu bleiben.

Das Ziel sich in der höheren Liga zu etablieren und die jungen SpielerInnen weiterzuentwickeln, scheint nach der Hälfte der Vorrunde machbar und realisierbar zu sein. Wir sind gespannt was die nächsten Aufgaben mit sich bringen.

 

 

Landshut 3 - TSV 1883 Vilsbibburg 5:3

Landshut 3 - BC Grün-Weiß Obernzell  1:7

Landshut 4 - TV Zwiesel  1:7

Landshut 4 - TSV Plattling  4:4

Landshut 5 - SG TV Eggenfelden/TSV Gangkofen  7:1

Landshut 5 - TV Osterhofen . 1:7

Landshut 6 - TV Osterhofen 2    0:8

Landshut 6 - BC Grafenau  0:8

Gelesen 193 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 17 Oktober 2019 20:44