Montag, 18 Februar 2019 15:47

Neujahrsempfang der Badmintonabteilung

geschrieben von
Viele Mitgleider der Badmintonabteilung beim Neujahrsempfang anwesend Viele Mitgleider der Badmintonabteilung beim Neujahrsempfang anwesend

Die Badmintonabteilung des Postsportvereins hat zum Neujahrsempfang in die Mehrzweckhalle des Hans-Carossa-Gymnasiums geladen. Sportleiterin Bärbel Grieser, begrüßte die sehr zahlreich erschienenen Mitglieder, Eltern, Sponsoren und Gäste. Die Badmintonabteilung mit über 220 Mitgliedern ist die größte Abteilung des Postsportvereins und gehört zu den größten Badmintonvereinen im Bayerischen Badmintonverband. Der Jahresrückblick zeigte beachtliche sportliche Erfolge und nette Begebenheiten von den Aktivitäten der Badmintonabteilung im abgelaufenen Jahr auf. Auch die Vorschau für 2019 wurde von Alfons Bachhuber sen. mit Fotos und passenden Worten untermalt.
Mit den Worten „Das Büffet ist eröffnet“, wünschte Bärbel Grieser allen Anwesenden einen guten Appetit. So begann der Abend schon sehr vielversprechend. Die Gäste wurden zu einem reichhaltigen und vielseitigen warmen und kalten Buffet gebeten. Damit bedankte sich die Badmintonabteilung bei allen Aktiven, Ehrenamtlichen, Eltern, Freunden und Gönnern, ohne die so eine große Abteilung mit so vielen Aktivitäten nicht zu bewältigen wäre.

Nach dem Büffet nahmen Sportleiterin Bärbel Grieser und Alfons Bachhuber Ehrungen der Schüler und Jugendlichen vor (siehe dazu eigenen Bericht).
Alfons Bachhuber sen. zeigte dann mittels Foto Show einen Jahresrückblick über die durchgeführten Turniere, Veranstaltungen, Leistungen und Erfolge und das Engagement im sozialen Bereich der Badmintonabteilung, mit abwechslungsreicher Bildgestaltung. Der Vortrag wurde mitunter auch aufgrund der netten und lustigen Sätze zu manchem Bild, mit riesigem Applaus bedacht.
Die Badmintonabteilung ist mit sechs Mannschaften von der Bayernliga bis zur
B-Klasse bei den Erwachsenen und mit drei Schüler- und zwei Jugendmannschaften in der Verbandsrunde vertreten. Die Spieler amüsierten sich über so manches Bild, auf dem sie in den verschiedensten Posen zu sehen waren. Dabei gab es auch so manchen Lacher.

Die 1. Mannschaft hat dieses Jahr stark zu kämpfen, um sich einen sicheren Platz im vorderen Tabellendrittel in der Bayernliga zu erkämpfen. Die 2. Mannschaft, die letztes Jahr aus der Bayernliga abgestiegen ist, möchte um jeden Preis den Wiederaufstieg in diesem Jahr schaffen, und die Chancen stehen gut. Sie steht zurzeit ungefährdet an erster Stelle der Bezirksoberliga.

Zu sehen waren auch Bilder vom traditionellen Lauf „Kinder laufen für Kinder“, der von der Badmintonabteilung in Zusammenarbeit mit Landshuter Schulen seit nunmehr 14 Jahren ausgerichtet wird. Mit insgesamt 820 Teilnehmern, die 9700 km gelaufen sind, konnte 2018 eine Spendensumme von 14.000 € erzielt werden. Mit dem erlaufenen Geldbetrag wurde das Kinderheim Casadeni des BLLV in Peru, der Dachverband „Clowns in Medizin und Pflege“, dazu sei bemerkt, dass die Klinik-Clowns auch in Landshut tätig sind, ein Schulprojekt der Maristen-Brüder im Ost-Kongo und das Landshuter Kinderheim St. Vinzenzheim unterstützt.
Der Kinderlauf findet dieses Jahr am 4. Mai statt. Insgesamt waren bisher 9200 Läufer am Start, die eine Gesamtstrecke von 113 000 Kilometer zurückgelegt und eine Spendensumme von exakt 250.600 Euro für soziale Zwecke eingelaufen haben.

Seit 1973 richtet die Badmintonabteilung des Postsportvereins die Offenen Landshuter Stadtmeisterschaften aus. Zu den 45. Offenen Landshuter Stadtmeisterschaften am 21./22. April 2018, unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Alexander Putz, konnten wieder 170 Teilnehmer von 50 Vereinen aus Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen begrüßt werden. Die Badmintonspieler des PostSV standen bei dieser Meisterschaft öfters auf dem Treppchen (siehe eigener Bericht). Dieses Turnier ist eines der bestbesuchten und begehrtesten Turniere in Bayern. Zur 46. Auflage der Offenen Stadtmeisterschaften lädt die Badmintonabteilung des Postsportvereins am 6./7. April 2019 ein.

Hervorzuheben war, dass im Nachwuchsbereich die Ranglistenturniere für die Bezirks- Südbayerischen- Bayerischen– und Südostdeutschen Meisterschaften immer wieder großen organisatorischen Aufwand erfordern. Die Forcierung der Nachwuchsarbeit, um auch in der Zukunft eigene gute, junge Spieler in den Mannschaften zu haben, bleibt 2019 auch ein wichtiges Thema. Bei den Turnieren wurden immer wieder lobenswerte Erfolge erzielt und so der Beweis erbracht, dass sich der nicht unerhebliche Aufwand lohnt. Dass diese Arbeit auch für die Zukunft weiterhin reibungslos und erfolgreich durchgeführt werden kann, war unter anderem auch ein Grund für die Neuorganisierung der Abteilung im Jahr 2018.

In der Spitze ist seit der Neuorganisation ein Abteilungsleiter-Team zuständig. Dieses Team verantwortlich für den aktiven Spielbetrieb, für den Trainingsbetrieb, für die Freizeitsportler, für die Finanzen, für den Hauptverein, die Stadt Landshut und den Badmintonverband und weiteren wichtigen Aufgaben, wie Homepage, Zeitung, Saisonheft, Vereinsnachrichten, Fotos und Einladungen für Freizeitspieler-Jugendturniere und die Stadtmeisterschaft, hat sich schon gut bewährt. Die Badmintonabteilung des PostSV hat zurzeit über 220 Mitglieder. Es kann nur von Vorteil sein, dass die bisher von Alfons Bachhuber sen. allein getragenen Aufgaben auf mehrere Personen verteilt wurden.
Die für die zuständige Neuorganisation tätigen Personen, wurden für ihre Bereitschaft mit großem Applaus bedacht. Daran konnte man erkennen, dass die Mitglieder und Eltern mit ihrer Arbeit sehr zufrieden sind.
Die Interessen der Jugendlichen werden von Andi Gschwendtner, Mira Bein, Nina Plodzien und Tobias Seeanner vertreten.

Nach dem Schlusswort ging es dann rund in der Mehrzweckhalle des Hans-Carossa-Gymnasiums. Denn zwischenzeitlich wurde in den Hallen zwei und drei, die vorher abgetrennt waren, von fleißigen Helfern eine Sportstadt aufgebaut. Als dann die Trennwand hochgezogen wurde, stürmten mit Getöse, besonders die jüngeren Sportler, zu den aufgebauten Gerätschaften. Die Eltern führten in der Zwischenzeit ausgiebige Gespräche mit den Verantwortlichen der Badmintonabteilung.

Sieger U15

Die Sieger U15 bei den Jungs bei der Vereinsmeisterschaft

Sieger U19 W

Die Sieger bei den Mädels U19

Sieger U19 M

Die Sieger bei den Jungs U19

Gelesen 259 mal