Liebe Gäste und Mitglieder, Liebe Eltern und Kinder

 

leider müssen wir witterungsbedingt das Nachmittagsprogramm ab 14.00  unserer Jubiläumsveranstaltung am Samstag absagen. In Kälte und Nässe kann keine Hüpfburg und Menschenkicker benutzt werden, und bei Regen entfallen auch alle Aktivitäten im Freien und in der Wiese. 

Die Jubiläumsfeier im Festsaal findet wie angekündigt ab 18.30 Uhr im Festsaal statt.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Vergnügen, es wird ein besonders abwechslungsreicher und vergnüglicher Abend werden !

Fürs leibliche Wohl ist ja bestens gesorgt.

Euer Veranstaltungsteam

 

 

Wahl der Vereinsjugendleitung beim Postsportverein                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         Neuer Stellvertreter Tobias Seeanner

 

Damit sich die Jugendordnung des Postsportvereins mit Leben erfüllt und die Jugendarbeit in geregelte Bahnen gelenkt wird, findet alle zwei Jahre die Wahl der Vereinsjugendleitung statt.

Die Wahl zur Jugendleitung war schon überfällig. Jugendleiter Andreas Gschwendtner, der als Einziger zur Wiederwahl angetreten ist, musste eine neue, möglichst tatkräftige Mannschaft zusammenstellen. Nachdem es nicht immer leicht ist, bewährte Kräfte für ehrenamtliche Aufgaben zu finden, dauerte es eben eine ganze Weile, bis geeignete Personen gefunden waren.

Ende der letzten Woche wurde dann unter der Wahlleitung vom Pressesprecher Gustl Sieber die Jugendwahl durchgeführt. Als Jugendleiter und Vereinsjugendsprecher stellte sich wieder Andreas Gschwendtner zur Verfügung. Nachdem er aus beruflichen Gründen zur Wahl nicht anwesend sein konnte, gab er per Handy seine Zusage. Tobias Seeanner, mit dem Andreas Gschwendtner vorher schon über die Mitarbeit in der Jugendarbeit gesprochen hatte, übernahm die Aufgabe des Stellvertreters. Zu künftigen Beisitzern ließen sich Mira Bein, David Glas, Filip Jovic` und Nina Plodzien wählen.

Der Postsportverein Landshut wird 50 Jahre alt                              

Am 16. September große Feier mit den Mitgliedern in der Alten Kaserne                        

Am 7. September 1967 gründeten 50 sportbegeisterte Post- und Fernmeldebedienstete den Postsportverein Landshut. Der PostSV feiert deshalb am 16. September in der Alten Kaserne mit seinen Mitgliedern unter dem Motto „50 Jahre Postsportverein“ unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Alexander Putz, das 50-jährige Vereinsjubiläum. Der runde Geburtstag gibt dem Verein zudem die Möglichkeit, seine Aktivitäten einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Deshalb werden auch während des Jubiläumsjahres von Abteilungen des Vereins interessante Veranstaltungen angeboten.

     Der Postsportverein feiert in diesem Jahr sein

                     50-jähriges Vereinsjubiläum    

Der 1.Vorsitzende Helmut Brummer begrüßte zur Jahreshauptversammlung im Saal des Gasthauses Zollhaus die anwesenden Mitglieder und Funktionäre. Besondere Themen des Abends waren, dass der Postsportverein dieses Jahr sein 50-jähriges Jubiläum feiert, die Ehrungen und die Änderung der Ehrenordnung.

Der 1.Vorsitzende erwähnte in seinem Jahresbericht, dass es im abgelaufenen Jahr für den Postsportverein keine unerwartenden Ereignisse gab. Es konnten nur drei Bladenights durchgeführt werden, weil die Veranstaltung im August witterungsbedingt ausgefallen ist. Für 2017 sind auch nur drei Bladenights angesagt, weil die Veranstaltung im Juli wegen der Landshuter Hochzeit ausfällt. Der THW-OV Ergolding wird wieder die Bladenights begleiten. Der Abriss der Nikolaschulturnhalle, die unter anderem vom Postsportverein belegt ist, wird mit Beginn der Sommerferien starten. Mitte September beginnt man mit dem Neubau, der bis Ende 2018 fertig gestellt werden soll. Beim Nordic Walking schien das Freitagstraining mangels Übungsleiter (ÜL) wegzubrechen. Als neue ÜL`n konnte Gabi Rimat gewonnen werden. Sie wird gemeinsam mit Andrea Fartaczek jetzt das Freitagstraining betreuen.

In seiner Vorschau für 2017 war der wichtigste Punkt, die Planung für das Vereinsjubiläum. Der Postsportverein Landshut feiert mit seinen Mitgliedern sein 50-jähriges Vereinsjubiläum. Der Jubiläumsausschuss dem auch Helmut Brummer angehört kann zu Recht sagen, dass die Planungen schon gut fortgeschritten sind. Der Ablauf steht in groben Zügen fest. Oberbürgermeister Alexander Putz wird die Schirmherrschaft übernehmen und hat auch bereits für den Jubiläumsabend sein Kommen zugesagt.    

Die Jubiläumsfeier findet am 16. September in der „Alten Kaserne“ statt. Am Nachmittag gegen 14 Uhr wird am Nebenplatz der „Alten Kaserne“ ein buntes Mitmachprogramm angeboten. Ab 18 Uhr beginnt der festliche Abend mit musikalischem Rahmenprogramm. Detaillierte Infos können die Mitglieder ab Ende April der Homepage des Postsportvereins entnehmen. In diesem Zusammenhang bedankte sich der 1. Vorsitzende bei Sportleiterin Bärbel Fischer, die die Koordination der Jubiläumsveranstaltung übernommen hat.

Nachdem der Verein das Jubiläum nur mit den Mitgliedern feiert, würde man sich freuen, viele Mitglieder begrüßen zu können.

Postsportverein ehrte verdiente Mitglieder

Mira Bein von der Badmintonabteilung Vereinsbeste Jugendliche 2016

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Postsportvereins im Saal des Gasthauses Zollhaus wurden zahlreiche Mitglieder für langjährige, hervorragende Verdienste im Sport, besonders sportliche Leistungen, treue Mitgliedschaft geehrt und mit dem Deutschen Sportabzeichen ausgezeichnet.

Der Vertreter der Jugendleitung, Tobias Seeanner und der 2. Vorsitzende Walter Hörmann nahmen die Jugendehrungen vor.

   18. Deutsche Meisterschaften der Post- und Telekomvereine

        Ein Kegel fehlte den Keglern des PostSV zum dritten Platz.

        

Kürzlich fanden in Markrandstädt bei Leipzig die 18. Deutschen Meisterschaften der Post- und Telekomvereine für Seniorenmannschaften statt. Die Kegler des Postsportvereins nahmen daran mit einer Mannschaft und einem Einzelstarter teil.

Der Postsportverein sieht der kommenden Zeit mit Sorge entgegen.

                          Die Mitglieder schenkten der Vorstandschaft wieder das Vertrauen.

Der 1. Vorsitzende des Postsportvereins, Helmut Brummer, begrüßte im Saal des Gasthauses Zollhaus die Mitglieder sehr herzlich zur Jahreshauptversammlung. Sein besonderer Gruß galt dem BLSV-Kreisvorsitzenden Hans Pongratz, der Vereinsjugend, allen die an diesem Abend geehrt wurden und denen, die das Sportabzeichen überreicht bekamen. Zu den Höhepunkten des abgelaufenen Vereinsjahres zählten, die 42 offenen Stadtmeisterschaften infolge im Badminton, die vier Bladenight-Veranstaltungen, die zehnte Auflage des Kinderlaufs, die Auftritte der Einradgruppe bei verschiedenen größeren Veranstaltungen, die Teilnahme an der Niederbayernschau und die Wanderung auf dem Schweizer Jakobsweg.

Donnerstag, 28 April 2016 15:44

Postsportverein ehrte verdiente Mitglieder

Postsportverein ehrte verdiente Mitglieder

 

Nina Plodzien von der Badmintonabteilung wurde als Vereinsbeste Jugendliche ausgezeichnet.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Postsportvereins im Saal des Gasthauses Zollhaus wurden zahlreiche Mitglieder für langjährige, hervorragende Verdienste im Sport, langjährige Mitgliedschaft und besondere sportliche Leistungen mit Urkunde und silberner bzw. goldener Ehrennadel ausgezeichnet und es wurde das Deutschen Sportabzeichen übergeben.

 

Die Damen der Kegelabteilung des PostSV wurden Meister.

Die Damenmannschaft der Kegler des Postsportvereins in der Besetzung Simona Hesse, Maria Oswald, Gitta Gensberger, Rosa Schiemel, Irene Bernhard und Petra Fichtner (von links) ist in der Saison 2015/2016 in der Kreisklasse Meister geworden. Die Postkeglerinnen haben mit 14 Siegen und nur 4 Niederlagen die Tabelle abgeschlossen. Sie haben sich damit für den Kreisligapokal 2016 qualifiziert. Ob sie in der nächsten Saison in der Bezirksliga B starten, wollen sich die Damen noch gründlich überlegen unter anderem auch deshalb, weil dann mit sechs Keglerinnen gestartet werden muss und das wäre zurzeit ein Problem.

Am Samstag den 09.04.2016 gewannen sie in Vilsbiburg die Qualifikation zum Kreisligapokal. In der Besetzung, Rosa Schiemel, Gitta Gensberger, Bernhardt Irene und Simona Hesse haben sie sich gegen die Damen vom SKV Pocking Tornaddos mit 1945 : 1899 Holz durchgesetzt.
Damit sind sie für das Kreisklassenfinale am Sonntag, den 26.06.2016 in Hirschau qualifiziert. Die Vorstandschaft wünscht Gut Holz!

Dienstag, 22 September 2015 11:05

PostSV auf der Niederbayernschau 2015

Besuchen Sie uns in Halle S (Sonderschau Sport) zwischen Halle 7 und 13.

Lageplan und weitere Infos auf der Homepage der Messe.